Deine Liebe sagt mir, WER ICH BIN –
Auf die Stille hören mit Meditativem Malen via Zoom

 

  • Sehnen Sie sich danach von Gott gesagt zu bekommen, wie ER Sie sieht?
  • Sehnen Sie sich danach, seine Wertschätzung und seine Freude über Sie zu spüren?
  • Sehnen Sie sich danach, Ihre Würde und Ihren Wert wahrzunehmen?

 

Dann laden wir Sie ein, sich ein Wochenende für sich und für den, der Sie voller Freude erdacht hat, Zeit zu nehmen.

Inhalt:
Gemeinsam wollen wir in diesen Tagen mit Gottes Herzschlag für uns in Berührung kommen.

Körperübungen, Körpergebet, Achtsamkeit, Stille und das kreative meditative Malen helfen uns dabei.

Malkenntnisse sind nicht nötig. Das Besondere am Meditativem Malen ist: Ich darf einfach ich selber sein und werde nicht bewertet. Gemalt wird mit Wachsmalkreide auf Papier. Was Sie zum Meditativem Malen via Zoom brauchen, finden Sie nachstehend aufgelistet.


Gewinn:
Dieser Zoom-Workshop belebt und schenkt Kraft durch

  • eine kleine Gruppenzahl (max. 7 Personen)
  • Körperübungen & Körpergebet
  • Wechsel der Tätigkeit alle 10 Minuten
  • Pause in der Mitte der 2 h – Einheiten
  • Malen in der Stille (Mikros sind ausgeschaltet)
  • Anleitung zur Achtsamkeit, Freiheit & Selbstfürsorge
  • Freude an den Entdeckungen über sich selbst

Zeit: 18. – 19.06.2021

Einheit 1:   Freitag,    19.30 – 21 Uhr
Einheit 2:   Samstag,  9 – 11 Uhr
Einheit 3:   Samstag,  16 – 18 Uhr

Veranstalter:
Exerzitienhaus Werdenfels, 93152 Nittendorf b. Regensburg in Zsm.arbeit mit Andrea Kreuzer
Mehr Infos hier

Kosten:
Kursgebühr: 98 €

TN-Zahl: mind. 5 , max. 7 Teilnehmer


Anmeldung: 
Haus Werdenfels

 

Was brauchen Sie für einen Workshop?

  • Einen Raum, wo Sie alleine sind und es still ist
  • Einen PC oder Handy mit Kamera und installiertem Zoom-Programm
  • Einen stabilen Internetzugang (Netzwerkkabel ist stabiler als WLAN)
  • Weißes Zeichenpapier in A 4 und A 3
  • Etwas Tesa Crepp oder Tesa Invisible
  • 6 – 8 Wachsmalkreiden  ( Papier-/Plastikhülle entfernt, siehe Bild )
  • Offenheit und Neugier
  • Einen aufgeräumten Tisch (ist hilfreich zur Ruhe zu kommen)
  • Die Einplanung von 15 Minuten Vorlauf vor dem Workshop

 

Teilnehmerstimmen:

    • Immer wieder bin ich erstaunt, wie mir Gott in dieser Zeit der Stille und des Malens begegnet. Ich erlebe, wie ich entspanne, loslassen kann, Neues entdecke und Gott in mir Vertrauen weckt. Die Bilder, die ich mit nach Hause nehme, sind mir Hilfe und Erinnerung im Alltag.
      B. Familienfrau, Fachlehrerin

 

    • Es ist unglaublich, wie ich plötzlich beim Malen Dinge erkenne. Plopp – plötzlich ist es da. Das kann man nicht machen. Das ist ein Geschenk. Ich fühle mich von Gott berührt und beschenkt.
      L.G. Gemeindepädagogin

 

    • Es war für mich eine neue gute Erfahrung per Zoom einen meditativen Mal Workshop mitzumachen. Ich war überrascht wie nah, wie erlebbar und gewinnbringend diese Zeit des Stillwerdens und des zu mir und zu Gott Kommens war!
      R.P. Psychologin, Coach, Familienfrau

 

    • Das Tolle am Meditativem Malen ist, man muss nicht malen können. Es ist nur ein Hilfsmittel, wieder Kind zu sein und sich und andere nicht zu bewerten.
      A.K. Diakonin

    • Ich hätte nie gedacht, dass ich so sehr bei mir selbst und Gott ankommen kann, mich beim Malen sicher und geschützt fühlen kann und gleichzeitig mich doch so verbunden mit anderen fühlen kann.
      U.N. Verwaltungsangestellter

 

    • Ich war völlig versunken im Tun, bin jetzt noch übervoll gefüllt mit Freude, sie fließt aus mir heraus. Für mich war das alles Neuland und ich bin richtig froh, dass ich das ausprobieren durfte. Das hat Gott gemeint mit dieser Quelle, wenn wir von ihm trinken, wir uns Ihm zuwenden, fließen wir über. Die Atmosphäre im Kurs hat mir sehr gut getan, die Gliederung, die Ruhe, die inspirierenden Elemente. Das war ein Segen.

 

    • Vielen herzlichen Dank für die entspannenden und großartigen Körperübungen. Die Körperübungen sind offensichtlich doch wichtiger als ich das angenommen hatte! Denn sie haben mich gestern und heute wieder so runtergeholt und entspannt, dass ich im Anschluss nach der Abendmeditation noch über eine Stunde meditativ malen konnte. Ich habe intensiv Zeit mit meinem Gott verbringen können, in der Er ist mir ganz nah gekommen ist und mir Wunderbares gezeigt hat.
      T.E.

 

    • Das Seminar am vergangenen Wochenende war wieder sehr schön und hat mir sehr gut getan. Ich merke, dass ich durch das Malen besser zur Ruhe kommen, mit mir und Gott ganz anders in Kontakt kommen kann. Das ist eine sehr schöne Erfahrung. Die Malübungen locken mich wieder mehr in meine Kreativität und helfen mir, auch ein Stück weit in eine gewisse Leichtigkeit zu kommen, weg vom Kopf, mehr ins Spüren…
      Mich ausdrücken zu können ohne Bewertung und im Austausch mit den anderen Teilnehmern/-innen, das ist schon besonders. Auch die Körperübungen und die Körpergebete tun mir gut und unterstützen mich, ins Spüren zu kommen.
      F.S., Receptionistin, Christliche Beraterin

Noch Fragen ???

    • Zum Meditativem Malen
      Mehr Infos finden Sie hier
    • Zum Seminar
      Gerne können die Kursleitung Andrea Kreuzer anrufen unter 09842-953405
    • Zu Zoom / Anmeldung oder Bezahlung
      Sie erreichen uns im Haus Werdenfels unter 0904-9502-950 oder Anmeldung@Haus-Werdenfels.de