Präsenz-Seminare 2024

 

Januar / Februar

DU BIST EIN GOTT, DER MICH SIEHT –
Mit Stille, Körper & Malen neue Kraft schöpfen

31.01. – 04.02.2024   (D – Allgäu)

„Ich bin gesehen“, das ist eines der tiefsten Bedürfnisse unseres Lebens.
Ich bin gesehen mit meinen Bedürfnissen. Ich bin gesehen, mit dem,
was ich jetzt brauche. Ich bin gesehen mit meinen Wünschen und Träumen.
Ich bin gesehen mit dem, was mich schmerzt.

Das Wunderbare, wenn wir uns gesehen fühlen, ist, dass wir dann erleben:
Ich bin okay. Gemeinsam wollen wir in diesen Tagen erleben: Du bist ein Gott, der mich sieht.

 

 

Grenzen sind Chancen – Hochsensibilität annehmen & aufblühen

♦ 23.02. – 27.02.2024   (D – Allgäu)

Haben Sie sich auch schon über die engen Grenzen Ihrer Hochsensitivität geärgert? Die scheinbar geringere Belastbarkeit, wenn Sie Druck spüren oder sich beweisen müssen. Die schmale Komfortzone, wenn Sie auf Lärm oder viele Reize treffen?
In diesem Seminar entdecken Sie die Stärken Ihrer Hochsensibilität und die Geschenke hinter den Grenzen.

 

März

Durchkreuzt. Verwandelt. Geliebt.
Mit Stille, Körper & Malen Gott erleben

♦ 08. – 10.03.2024  ( D – Regensburg)

Wer sich auf das Leben einlässt, der kommt nicht unverletzt davon. Wir erleben, wie Beziehungen zerbrechen, Menschen uns verlassen, Sicherheiten erschüttert werden. Hoffnungen werden nicht erfüllt, Pläne durchkreuzt, Gesundheit nicht oder nur teilweise wieder hergestellt.

Gemeinsam wollen wir uns an diesem Wochenende Zeit nehmen für die heilsame Gegenwart Gottes und erleben, wie ER uns in unserer Zerbrochenheit begegnet, verwandelt und liebt.

 

 

April

Fortbildung zur Kursleitung für Meditatives Malen (D)

♦  05. – 07.04.2024       (Block I)

Sie möchten Menschen einen Zugang vermitteln, wie sie

  • durchs Malen zur Ruhe und zum Aufatmen kommen können
  • im Malen Gott begegnen können
  • Wahrheiten und Einsichten neurophysiologisch (für Seele und Verstand) verankern können

 

 

 

MEHR SEIN – Der Mensch zwischen Verantwortung, Vermessenheit und Verheißung
Internationaler Kongress für Psychotherapie & Seelsorge in Würzburg

♦ 17. – 20.04.2024

“Mehr Sein” – Wer würde das nicht gern: Mehr darstellen, mehr vermögen, mehr sein, als man ist. Überall wollen wir uns verbessern und über uns selbst hinauswachsen. Das kann zu tollen Ideen und Höchstleistungen anspornen.

Aber: Gibt es auch ein GENUG? Und was ist, wenn dieser Wettlauf nach “Mehr Sein” zur unerträglichen Belastung für den Planeten wird und für viele Menschen zu einem Weniger an Gesundheit, Ressourcen und Lebensglück führt?

Herzlich willkommen, sich auseinanderzusetzen und inspirieren zu lassen, das “Mehr Sein” des Lebens mit Gott neu zu entdecken.

 

 

September

Fortbildung zur Kursleiterung für Meditatives Malen (D)

♦  21. – 22.09.2024     (Block II)

 

 

Oktober

Ihr werdet erfahren, DASS ICH DER HERR BIN – Mit Stille, Körper & Malen neue Kraft schöpfen

♦ 02. – 06.10.2024    (D – Allgäu)

Eines der schönsten Geschenke in unserem Leben ist das Staunen. Unser Herz bekommt dabei die Botschaft: Alles ist gut. Du kannst Gott vertrauen. Du darfst dich, dein Sein, dein Arbeiten und Wirken IHM überlassen. ER wirkt und verherrlicht sich durch dich.

Gemeinsam wollen wir anhand von Bibelimpulsen und kreativen Meditationsformen erkennen, wie Gott sich in unserem Leben als HERR erweist.

 


Wie Sensibilität zur Stärke wird

♦ 18. – 20.10.2024  (Haus Werdenfels bei Regensburg)

Haben Sie eine feine Wahrnehmung für sich und Ihre Umgebung?
Sagen Ihnen andere, dass Sie nicht so sensibel sein sollen?
Fühlen Sie sich schnell von Lärm, Gerüchen, vielen Menschen oder Anforderungen beeinträchtigt?

Wenn Sie diese Fragen mit JA beantworten, sind Sie möglicherweise hochsensibel? Dieses Seminar lädt Sie ein, Hochsensitivität besser zu verstehen und Ansätze zu entdecken, wie Sensibilität zur Stärke wird.

 

November

Das Geheimnis der Schwäche

♦ 15. – 17.11.2024   (Haus Werdenfels bei Regensburg)

Kaum jemand von uns liebt die eigene Schwäche. Schwäche heißt, meine Kraft reicht nicht aus. Ich bin an der Grenze meiner körperlichen, emotionalen oder geistigen Belastbarkeit angelangt.

In einer Gesellschaft, die Stärke, Wettbewerb und Erfolg hoch achtet, kann uns das Angst machen. Was, wenn ich nicht mehr so stark bin?
An diesem Wochenende werden wir Gottes Geheimnis der Schwäche nachspüren. Wir werden erleben, dass Schwäche ein Raum ist, in dem Gott aktiv wird. Sie ist eine Einladung, sich in SEINE Stärke fallen zu lassen.