Zwei Kurse, die es nur noch dieses Jahr gibt – Anmeldeschluss 13.10. & 15.10.

 

Manchmal braucht es Mut um der Sehnsucht des Herzens zu folgen und sich nicht von Hindernissen abhalten zu lassen.
Stolpersteine können zu Trittsteinen werden. Und zwischen diesen kann das Leben blühen.
Wir müssen entscheiden, welche Steine als Trittsteine in Frage kommen und welchen man tunlichst auszuweichen hat und in ihrer Existenz einfach akzeptieren muss.

Manchmal braucht es Mut um der Sehnsucht des Herzens zu folgen.

Wonach sehnen Sie sich gerade? Und welche Hindernisse stehen gerade der Erfüllung Ihrer Sehnsucht im Weg?
Könnte es sein, dass folgende zwei Seminare, Ihnen genau hier weiterhelfen? Vielleicht möchten Sie sie einfach mal anklicken, um dem nachzuspüren.

Das eine Seminar beschäftigt sich damit: Wie kann ich als hochsensitive Person aufblühen? Welches Geschenk verbirgt sich hinter den Grenzen meiner Hochsensitivität? Es empfiehlt sich besonders Schweizern, die gerne im eigenen Land Seminare besuchen und die die letze Möglichkeit nutzen möchten, es in der Schweiz zu erleben.
Bis Mittwoch 13.10. besteht noch die Möglichkeit sich zu dem Seminar “Grenzen sind Chancen – Hochsensibilität annehmen & aufblühen am Thunersee anzumelden.

Beim zweiten Kurs geht es darum Steine, über die man immer wieder stolpert, wie eine Not, ein Problem, etwas das einen schon lange beschäftigt, zum Trittstein auf einen neuen Weg oder in neues Land zu machen, in dem man sich Beratung und Hilfe holt. Weil das am besten geht, wenn wir entspannen und unsere Seele bei Gott zur Ruhe kommt, lade ich Sie vom 8. – 12. November zu
“Stillen Tagen mit Beratung für Hochsensitive” im Allgäu ein.

Sie lernen nicht nur Körperübungen und Körpergebete kennen, wie sie auch zuhause leichter bei Gott zur Ruhe kommen. Sie erfahren auch Gemeinschaft mit einer kleinen Gruppe von Menschen, die sich ebenfalls eine Auszeit gönnt. Und Sie schenken sich höchstwahrscheinlich Sonne, einen tiefblauen Himmel und strahlende Herbstfarben. Der November im Allgäu ist ein Geheimtip. Mit 934 m ü.M. liegt die Allgäu-Weite meist über dem Nebel-Meer.
Letzte Anmeldemöglichkeit zu diesem Seminar ist der 15. Oktober.

Ob wir uns im Allgäu oder am Thunersee sehen?

Wenn nicht, darf ich Ihnen für die kommenden grauen Monate, für die Hindernisse und Stolpersteine in Ihrem Leben
einen Segen zusprechen?

Ich segne Sie
mit Achtsamkeit für Ihr Herz
und einem liebevollem Wahrnehmen und Zulassen,
wonach Sie sich sehnen.

Ich segne Sie
mit Kraft und Mut
dieser Sehnsucht Räume zur Erfüllung zu schenken
und Hindernisse für diese Räume
aus den Weg zu räumen
oder zu überwinden.

Ich segne Sie
mit Pausen,
wenn Sie traurig und entmutigt sind,
wenn die 
Hindernisse wie Berge erscheinen,
wenn Ihnen die Kraft fehlt,
wenn Ihnen alles über den Kopf wächst.

Ich segne Sie
mit einem tiefen Atemholen,
mit ruhig werden und still werden vor Gott,
mit Loslassen,
von dem, was Sie so gerne möchten

und einfach Ausruhen bei IHM.

Ich segne Sie
mit Aufstehen
und Weitergehen
mit dem Blick auf IHN
staunend & genießend,
dass Sie nichts aus eigener Kraft machen müssen
und schmunzelnd,
WO ER IHNEN ZEIGT:
dieser Stolperstein darf ein Trittstein sein.

Andrea Kreuzer